Gorgonzola-Honig-Orange-Risotto

Erinnert an Reisbrei – schmeckt aber schlotzig

Erinnert an Reisbrei – schmeckt aber schlotzig

Gorgonzola ist ein sehr feiner Käse. Er schmeckt zu oder auf dem Brot. Und man kann auch eine feine Pasta-Sauce zu Pasta  daraus zubereiten.

Er eignet sich aber auch geschmolzen in Risotto. Und als Widerpart zu dem kräftigen Gorgonzola-Geschmack dienen hierbei Honig als Süße und Orangenstücke mit fruchtig-süßem Aroma.

Einfach nach dem Garen des Risotto-Reises Gorgonzola in Stücke zerkleinert im Reis schmelzen, Honig und Orangenstücke dazugeben, alles vermischen und abschmecken.

Der Gorgonzola macht das Risotto wieder leicht flüssig, das Risotto ist also nicht gänzlich schlotzig, sondern auch ein wenig flüssig.

Mein Rat: Das Risotto braucht nicht mehr gewürzt zu werden, der Gorgonzola bringt genügend Würze mit. Eventuell nach dem Servieren im Teller mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Zutaten für 1 Person:

Für das Risotto:

  • 125 g Gorgonzola
  • 1 EL Honig
  • 1/2 Orange
  • Pinienkerne

Zubereitungszeit: Vorbereitungszeit 5 Min. | Garzeit 5 Min.

Risotto nach Anleitung zubereiten, diesmal anstelle mit Weißwein und Gemüsefond einfach mit Wasser.

Pinienkerne kleinhacken.

Orange schälen und in kleine Stücke schneiden. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden, in das Risotto geben und schmelzen. Honig  und Orangenstücke ebenfalls hinzugeben und alles vermischen. Orangenstücke im Risotto nur kurz erwärmen. Abschmecken.

Risotto in einen tiefen Pastateller geben, mit Pinienkernen garnieren und servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare für “Gorgonzola-Honig-Orange-Risotto

  1. 29. März 2016 at 19:41

    Sieht ja fast ein wenig nach Reissuppe aus, was dem Geschmack aber sicher keinen Abbruch beschert. 😉
    Was ich mir auch immer gut zum Gorgonzola vorstellen kann, ist Birne. Aber für die obige Zubereitung bräuchte man schon eine recht aromatische, damit sie gegen den Käse ankommt.

    • admin
      29. März 2016 at 19:54

      Nach dem Zubereiten des Risotto war das Risotto schlotzig und kernig. Der hinzugegeben Gorgonzola hat das Risotto durch das Schmelzen wieder etwas flüssig gemacht.
      Ein Rezept mit Birne kannte ich auch. Aber da ich zuletzt einige Gerichte mit Orange zubereitet habe und diese vorrätig hatte, habe ich Orange verwendet. Es schmeckt ebenfalls sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.