Riesengarnelen, Speck, Pastinaken und Eier

Hier habe ich einfach einmal ein wenig kreiert und Fisch und Fleisch zusammengebracht.

In einem einfachen, schnell zuzubereitenden Pfannen-Gericht.

Das aber aufgrund des verwendeten Specks und der Riesengarnelen doch in die Kategorie „Surf’n’Turf“ gehört.

Ich habe ja vor einigen Wochen das erste Mal Bratpastinaken zubereitet. Ganz so, wie man Bratkartoffeln zubereitet. Also erst in Wasser garen, dann in Scheiben schneiden und anschließend in Fett anbraten.

Und ich bin ein richtiger Fan von dieser Zubereitung geworden, weil die Pastinaken wirklich sehr kross und nussig gelingen.

Also habe ich als weitere Zutat Bratpastinaken hinzugegeben.

Und als Abschluss kommen noch Eier über dieses einfache Pfannen-Gericht.

Gewürzt wird nur mit Salz und Pfeffer.

 

Riesengarnelen, Speck, Pastinaken und Eier

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Für 2 Personen

Riesengarnelen, Speck, Pastinaken und Eier

Mit Speck und Riesengarnelen

Zutaten

  • 150 g Riesengarnelen
  • 100 g durchwachsener Bauchspeck
  • 4 Pastinaken
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Pastinaken putzen und schälen.
  2. Wasser in einem Topf erhitzen, leicht salzen und Pastinaken darin etwa 5–6 Minuten garen.
  3. Herausnehmen, auf ein Schneidebrett geben und quer in Scheiben schneiden.
  4. Speck in kleine Würfel schneiden.
  5. Eine Pfanne auf einer Herdplatte erhitzen. Speck hineingeben und Fett auslassen. Speck einige Minuten kross anbraten.
  6. Pastinaken dazugeben und ebenfalls einige Minuten kross auf jeweils beiden Seiten anbraten.
  7. Riesengarnelen hinzugeben und noch kurz 2–3 Minuten mit anbraten.
  8. Eier aufschlagen und darüber geben. Alles verrühren. Salzen und pfeffern. Gericht noch so lange braten, bis die Eier ganz gestockt sind.
  9. Auf zwei Teller verteilen.
  10. Servieren. Guten Appetit!
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
https://www.nudelheissundhos.de/2019/01/28/riesengarnelen-speck-pastinaken-und-eier/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.