Carpacchio vom Rinderherz

zum Rezept springen
Sehr lecker

Ein Gericht mit einer rohen Zutat. Nicht jedermanns Sache.

Für das Carpacchio verwende ich kein Rinderfilet, sondern Rinderherz.

Rinderherz ist ein fester, kompakter Muskel, ist sehr schmackhaft und kann durchaus auch für ein Carpacchio verwendet werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

6 Gedanken zu „Carpacchio vom Rinderherz

  1. Sieht eher nach rohem Gulasch aus. 😉 Frei nach dem alten Steak-Motto: alles unter 300 g ist Carpaccio. Keine Möglichkeit des Anfrierens und dann dünn mit einer Brotschneidemaschine aufschneidens?

    1. Moin, Dirk, nach langer Zeit mal wieder ein Kommentar von Dir, schön, freut mich. Oder nach dem Motto: Fleisch ist mein Gemüse. Nein, ich habe keine Brotschneidemaschine zur Verfügung. Das Rinderherz in dieser Dünne oder Dicke aufzuschneiden war schon schwierig genug, trotz eines langen und sehr scharfen Messers. Aber es war lecker, das ist die Hauptsache. 🙂

  2. Tja, vielleicht würde ich ja öfter kommentieren, aber ich sehe die Kommentare auf deiner Seite nicht. Egal, mit welchem Browser ich die Seite aufrufe. Hier kann ich auch nur schreiben, da ich Deine Antwort im RSS-Feed gesehen habe. Hier sehe ich sie genauso wenig wie meinen ursprünglichen Kommentar.

    1. Moin, Dirk, Du hast Recht, ich habe das bisher nicht gesehen. Anscheinend wird nur die Möglichkeit zum Kommentieren unter einem Beitrag angeboten. Die schon erfolgten Kommentare werden jedoch nicht abgebildet, nur die Überschrift zu der Anzahl der erfolgten Kommentare. Ich muss das in einem WordPress-Forum mal klären, woran das liegt. Irgend etwas ist da deaktiviert. Ich selbst habe aber im Backend in den Einstellungen nichts dazu gefunden.

    1. Moin, Dirk, die nicht angezeigten Kommentare zogen sich durch das ganze Foodblog. Es war ein Fehler im Theme bzw. dem derzeit aktuellen WordPress 5.5/5.6, die sich nicht vertragen. Ich habe den Fehler behoben, jetzt sieht man wieder alle Kommentare und Du ganz nach Herzenslust kommentieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte ausfüllen: * Das Zeitlimit ist überschritten. Bitte laden Sie die Seite nochmals.