Rinder-Nackensteak mit Pfifferlingen und Bohnen-Gemüse

In der Pfanne …

Ich hatte das Glück, dass ich bei meinem Discounter sehr schöne, große, fein marmorierte Rinder-Nackensteak bekam. Das ist eigentlich etwas außergewöhnlich, da er sonst meistens nur Schweine-Nackensteaks – natur oder mariniert – im Sortiment hat.

Noch dazu sind diese Steaks wahrlich riesengroße Steaks, ein einzelnes hat immerhin mehr als 400 g an Gewicht.

Man sollte dieses Gericht wirklich nur essen, wenn man sehr großen Hunger hat. Denn ansonsten rebelliert irgendwann der Magen.

Ich habe die Steaks noch einige Stunden in einer Kräuter-Marinade im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.

Und brate die Steaks, die ja relativ dick sind, 4 Minuten auf jeweils jeder Seite an, das ergibt hervorragende, medium gebratene Steaks auf den Tellern. Ich gebe zum Braten der Steaks jeweils auch einige Zweige frischer Thymian und Rosmarin und eine zerquetschte Knoblauchzehe für etwas mehr Aroma in die Pfannen.

Die Steaks gelingen wirklich sehr lecker und schmackhaft und sind auch schön medium gebraten. Sie erreichen jedoch nicht die Qualität eines Rinder-Rumpsteaks oder -Filetsteaks, die von Konsistenz und Geschmack einfach viel feiner sind. Aber es sind ja auch preiswerte Nackensteaks. Die gut marmoriert sind und einige Fettstücke enthalten, die natürlich Geschmacksträger sind und mitgegessen werden.

Garniert wird das Ganze mit einer Portion Pfifferlingen, die ich allerdings aus der Dose verwende, in der Pfanne anbrate und salze. Und ich gebe die Kräuter und den Knoblauch schon beim Braten der Pfifferlinge hinzu, damit auch diese das Aroma annehmen.

Dazu gibt es als Beilage ein kleines Bohnen-Gemüse aus Buschbohnen, die ich gare, dann salze und pfeffere und auf die beiden Teller verteile. Die Bohnen schmecken köstlich und passen sehr gut zu den kross gebratenen Steaks.

 

Rinder-Nackensteak mit Pfifferlingen und Bohnen-Gemüse

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Kategorie: Steak

Für 2 Personen

Rinder-Nackensteak mit Pfifferlingen und Bohnen-Gemüse

Zutaten

  • 2 Rinder-Nackensteaks (à 400 g)
  • 330 g Pfifferlinge (2 Dosen à 165 g)
  • einige Zweige frischer Thymian
  • einige Zweige frischer Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
    Für die Marinade:
  • getrockneter Thymian
  • getrockneter Majoran
  • getrockneter Basilikum
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Olivenöl

Anleitung

  1. Für die Marinade etwas Thymian, Majoran, Basilikum, Meersalz, Pfeffer und eine Prise Zucker in eine Schüssel geben. Ausreichend Olivenöl dazugeben. Alles gut vermischen. Steaks hineingeben, mehrmals wenden und im Kühlschrank einige Stunden marinieren.
  2. Bohnen putzen. Wasser in einem Topf erhitzen und Bohnen darin 15 Minuten garen.
  3. Währenddessen Öl in einer Pfanne erhitzen und Pfifferlinge darin einige Minuten kross braten. Kräuterzweige und zwei zerquetschte Knoblauchzehen vorher dazugeben. Pfifferlinge herausnehmen, auf einen Teller geben und warmhalten.
  4. Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Kräuterzweige und Knoblauchzehen auf die beiden Pfannen verteilen. Steaks auf jeweils jeder Seite vier Minuten kross braten.
  5. Jeweils auf einen Teller geben.
  6. Pfifferlinge darüber verteilen.
  7. Bohnen ebenfalls auf die beiden Teller verteilen. Leicht salzen und pfeffern.
  8. Servieren. Guten Appetit!
Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2019/09/13/rinder-nackensteak-mit-pfifferlingen-und-bohnen-gemuese/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.