Putenrollbraten, Rosenkohl und Pastinaken

Erneut ein Putenrollbraten. Ebenfalls mariniert in einer Paprika-Marinade.

Dieses Mal gare ich den Putenrollbraten etwas kürzer, dabei ist er zwar auch fast durchgegart, aber innen noch leicht rosé und außergewöhnlich zart und saftig.

Ich gare den Rollbraten in Rotwein, so dass ich ein leckeres Sößchen damit zubereite.

Dazu als Beilage Rosenkohl.

Und Bratpastinaken. Dies ist das erste Mal, dass ich diese zubereite. Ich bereite sie eben zu wie Bratkartoffeln, gare sie also zuerst, schneide sie dann quer in Scheiben und brate sie in Öl an. Sie gelingen sehr gut und sind wirklich sehr kross und knusprig.

Putenrollbraten, Rosenkohl und Pastinaken

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Für 2 Personen

Putenrollbraten, Rosenkohl und Pastinaken

Schön krosse Bratpastinaken

Zutaten

  • 1 kg Putenrollbraten (mariniert)
  • 300 g Rosenkohl
  • 300 g Pastinaken
  • 300 ml Merlot
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Öl

Zubereitung

  1. Rosenkohl putzen.
  2. Pastinaken putzen und schälen.
  3. Öl in einem Topf erhitzen und Rollbraten auf allen Seiten kross anbraten. Mit dem Merlot ablöschen. Zugedeckt bei geringer Temperatur 30 Minuten garen.
  4. Währenddessen Wasser in einem Topf erhitzen, leicht salzen und Rosenkohl und Pastinaken darin 8–10 Minuten garen.
  5. Pastinaken herausnehmen, auf ein Arbeitsbrett geben und quer in Scheiben schneiden.
  6. Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und Pastinaken darin auf beiden Seiten jeweils einige Minuten kross anbraten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  7. Rollbraten auf ein Arbeitsbrett geben, Netz entfernen und tranchieren. Jeweils die Hälfte der Scheiben auf einen Teller geben.
  8. Rosenkohl auf die Teller verteilen. Ebenfalls die Bratpastinaken auf die Teller verteilen.
  9. Sauce über das Fleisch geben.
  10. Servieren. Guten Appetit!
Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2019/01/09/putenrollbraten-rosenkohl-und-pastinaken/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.