Putenrollbraten, Rosenkohl und Salzkartoffeln

Ein Putenrollbraten. Mariniert in einer Paprika-Marinade.

Ich gare ihn in einer Riesling-Sauce und bereite somit für das Fleisch und die Beilagen ein leckeres Weißwein-Sößchen zu.

Als Beilagen wähle ich zum einen etwas Rosenkohl. Und zum anderen einfache Salzkartoffeln.

Der Einfachheit halber gare ich die Beilagen sogar im gleichen Salzwasser, sie haben in etwa die gleiche Garungszeit. Die Salzkartoffeln schneide ich dann danach zum Servieren etwas klein.

Ich gare den Putenrollbraten 45 Minuten im Riesling, so gart er durch, wie es sich für Geflügel gehört, ist aber dennoch sehr saftig.

 

Putenrollbraten, Rosenkohl und Salzkartoffeln

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Für 2 Personen

Putenrollbraten, Rosenkohl und Salzkartoffeln

Leckerer Braten

Zutaten

  • 1 kg marinierter Putenrollbraten
  • 300 g Rosenkohl
  • 4 Kartoffeln
  • 300 ml Riesling
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Rosenkohl putzen. Kartoffeln schälen.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Rollbraten auf jeder Seite kross anbraten. Mit dem Riesling ablöschen. Zugedeckt bei geringer Temperatur 45 Minuten garen. Wenn der Riesling beim Garen verkochen sollte, einfach noch etwas nachgießen.
  3. 10 Minuten vor Ende der Garzeit Wasser in einem Topf erhitzen, leicht salzen und Rosenkohl und Kartoffeln darin etwa 10 Minuten garen.
  4. Kartoffeln herausnehmen und zerkleinern. Auf zwei Teller verteilen.
  5. Rosenkohl ebenfalls auf die beiden Teller verteilen.
  6. Rollbraten herausnehmen und auf ein Schneidebrett geben. Netz entfernen und Rollbraten tranchieren. Jeweil die Hälfte der Scheiben auf einen Teller geben.
  7. Sauce abschmecken. Bei Bedarf noch etwas reduzieren. Großzügig über Fleisch und Kartoffeln verteilen.
  8. Servieren. Guten Appetit!
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
https://www.nudelheissundhos.de/2019/01/09/putenrollbraten-rosenkohl-und-salzkartoffeln/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.