Thunfisch-Sashimi mit Soja-Sauce

Leckeres Sashimi

Leckeres Sashimi

Ein Sashimi, zubereitet aus rohem, rotem Thunfisch.

Ich serviere ihn zusammen mit  heller Soja-Sauce, die mit etwas Zitrone verfeinert ist.

Ich gebe zu, dass das Sashimi in einem japanischen Restaurant optisch schöner angerichtet ist.

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g roter Thunfisch
  • 4 EL helle Soja-Sauce, mit Zitronensaft verfeinert

Zubereitungszeit: 5 Min.

Thunfisch in dünne Streifen schneiden. Auf zwei Essbrettchen anrichten. Soja-Sauce auf zwei kleine Schälchen verteilen und dazustellen. Servieren.

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare für “Thunfisch-Sashimi mit Soja-Sauce

  1. 27. Dezember 2016 at 03:09

    Der Thunfisch sieht gut aus. Ich gebe in die Sojasauce zum Dippen noch folgendes:
    Eine Mischung aus fein gehacktem Ingwer, Chili und Knoblauch und ein wenig Sesamöl , und auch Zitronensaft.
    Natürlich Wasabi und eingelegter Ingwer anbei.
    Wir essen das Sashimi sehr gerne, mindestens 1 mal pro Woche.
    Nicht nur vom Thun, man kann ja viele andere Fischsorten und Meeresfrüchte auch noch roh genießen.
    Schon mal Quallensalat probiert? Sehr interresante Textur.

    • admin
      27. Dezember 2016 at 15:13

      Nein, Quallensalat habe ich noch nicht gegessen. Ich weiß aber auch, dass es in Thailand ein Gericht gibt, zu dem die Eierstöcke von Hühner verwendet werden. Aber das wird man wohl in Deutschland vergessen können, an dieses Produkt zu kommen.

  2. 27. Dezember 2016 at 03:14

    Aber sag mal, der Thunfisch war doch gefrohren oder?
    Er sieht schon gut, aber ein klein bisschen wässrig aus.

    • admin
      27. Dezember 2016 at 15:15

      Ja, natürlich, der Thunfisch war tiefgefroren, sonst kann man ihn ja nicht länger aufbewahren. Außerdem ist er natürlich kompakter, wenn er tiefgefroren war und lässt sich besser schneiden.

  3. 5. Januar 2017 at 00:42

    Dann musst Du unbedingt mal frischen Thunfisch als Sashimi probieren. Du willst nachher niemals wieder TK Thunfisch essen. garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.