Rüben-Eintopf

Passend zur kalten Jahreszeit habe ich einen leckeren Eintopf zubereitet. Hauptzutat ist Steckrübe.

Darüber hinaus noch kleine, weiße Rüben. Und Kartoffeln, Lauch, Knollensellerie und Lauchzwiebel. Ich habe ausnahmsweise bei diesem Eintopf einmal bewusst auf Zwiebeln und Knoblauch verzichtet, die ich ja normalerweise zu fast allen Zubereitungen gebe.

Für die Brühe verwende ich selbst zubereiteten Gemüsefond, den ich portionsweise eingefroren habe.

Ich binde die Brühe mit etwas Crème fraîche.

Das Ergebnis ist ein sehr wohlschmeckender, winterlicher Eintopf, dem man anschmeckt, dass nur frische Zutaten verwendet wurden. Hätte ich Brühpulver aus der Dose verwendet, hätte ich dies sofort geschmeckt und mein Magen hätte rebelliert. Aber so, rundum gut, der Eintopf.

 

Rüben-Eintopf

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 2 Stunden

Gesamtzeit: 2 Stunden, 20 Minuten

Kategorie: Eintopf

Für 2 Personen

Rüben-Eintopf

Zutaten

  • 1/2 Steckrübe
  • 4 kleine, weiße Rüben
  • 1/4 Knollensellerie
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Lauchzwiebel
  • 800 ml Gemüsefonds
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Butter
  • Petersilie

Anleitung

  1. Gemüse putzen, gegebenenfalls schälen und grob zerkleinern.
  2. Butter in einem großen Topf erhitzen, Gemüse hineingeben und kurz anbraten.
  3. Mit dem Fond ablöschen.
  4. Kräftig mit Salz und wenig mit Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  5. Crème fraîche hinzugeben.
  6. Alles gut verrühren und zugedeckt bei ganz geringer Temperaturr 2 Stunden köcheln lassen.
  7. Eintopf abschmecken.
  8. Petersilie kleinwiegen.
  9. Eintopf in zwei tiefe Suppen-Teller geben.
  10. Mit Petersilie garnieren.
  11. Servieren. Guten Appetit!

Anmerkungen

Mein Rat: Wie immer bei einem Eintopf schmeckt er nochmals besser, wenn er einen Tag im Kühlschrank durchgezogen ist und man ihn am zweiten Tag nochmals serviert.

Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2019/11/24/rueben-eintopf/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.