Bratenfond


Mein Vorrat an Bratenfond war aufgebraucht. Also musste ich mir wieder Fond zubereiten, den ich portionsweise einfriere. Damit habe ich dann einen Vorrat, der einige Monate reicht und den ich für die diversen Braten- oder Gulasch-Gerichte verwenden kann.

Für die Zubereitung verwende ich Fleisch- und Markknochen und Suppengemüse. Dazu einige Gewürze im Ganzen. Ich lösche natürlich mit Rotwein ab. Und verlängere die Flüsssigkeit noch mit Wasser.

Wer möchte, kann für mehr Intensität des Fonds diesen am Schluss auch noch reduzieren.

Preiswert ist es natürlich immer, anstelle von Suppengrün Gemüseabfälle zu verwenden. Man kann diese im Discounter oder Supermarkt meistens kostenlos mitnehmen und das Personal freut sich darüber. Aus dem Grün von Kohlrabi, Schalen von Kohl und Blumenkohl und zerdrückten Tomaten, die die Kunden zurücklassen und in eine Abfalltüte geben,  kann man prima einen Fond zubereiten.

 

Bratenfond

Kategorie: Fond, Video

Bratenfond

Angebratene Knochen im Bräter

Zutaten

    Zutaten (für etwa 2–3 l)
  • 5–6 Fleischknochen (etwa 1 kg)
  • 4 Markknochen (etwa 800 g)
  • 3 Suppengrün à 600 g (Knollensellerie, Wurzeln, Lauch)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Sternanis
  • 2 Gewürznelken
  • 6 Pimentkörner
  • 6 Wacholderbeeren
  • 2 Flaschen trockener Rotwein
  • 2 l Wasser
  • Öl
    Zubereitungszeit:
  • Vorbereitungszeit 10 Min. | Garzeit 4 Stdn.

Anleitung

  1. Gemüse grob zerkleinern. Putzen ist nicht notwendig.
  2. Öl in einem großen Bräter erhitzen. Knochen darin sehr kräftig anbraten, es sollen sich viele Röstspuren auf dem Bräterboden bilden.
  3. Gemüse dazugeben und ebenfalls anbraten.
  4. Mit Rotwein ablöschen. Wasser hinzugeben, bis der Bräter bis zum Rand gefüllt ist.
  5. Obenauf Petersilie im Ganzen legen.
  6. Ganze Gewürze in ein Gewürz-Säckchen geben und in den Bräter geben.
  7. Zugedeckt bei geringer Temperatur 4 Stunden köcheln lassen.
  8. Gewürzsäckchen herausnehmen. Mit dem Schaumlöffel Knochen und Gemüse herausnehmen und wegwerfen.
  9. Fond zuerst durch ein Küchensieb in eine sehr große Schüssel oder Topf geben. Dann nochmals durch ein frisches Küchen-Handtuch in die Schüssel oder den Topf geben. Bei Bedarf Fond mit Eiweiß klären.
  10. Portionsweise in Vorratsbehälter geben und einfrieren.
Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2017/03/24/bratenfond-3/

 

Print Friendly, PDF & Email