Haschee mit Penne Rigate

Feines Haschee mit Pasta

Feines Haschee mit Pasta

Haschee ist ein Gericht aus gekochtem oder gebratenem Fleisch, ähnlich wie ein Gulasch oder Ragout. Die Besonderheit eines Haschees ist jedoch, dass die Zutaten sehr fein zerkleinert werden.

Ich verwende Hackfleisch für das Haschee. Ich habe fertig hergestelltes Hackfleisch gekauft und muss somit nicht noch große Fleischstücke durch den Fleischwolf drehen und somit haschieren.

Ich gebe noch eine Schalotte, Knoblauchzehen und etwa roten Paprika, Zucchini und Wurzel zum Hackfleisch hinzu, das ich aber alles sehr fein zerkleinere.

Mein Rat: Wie ein gutes Gulasch oder Ragout auch, das Haschee zugedeckt bei geringer Temperatur mindestens eine Stunde köcheln lassen, damit sich schöne Aromen bilden.

Dazu gibt es Pasta.

Zutaten für 1 Person:

  • 200 g Hackfleisch
  • 200 g Penne Rigate
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • ¼ rote Paprika
  • ¼ kleine Zucchini
  • ½ kleine Wurzel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml trockener Rotwein
  • 150 ml Bratenfond
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Parmesan
  • Butter

Zubereitungszeit: Vorbereitungszeit 10 Min. | Garzeit 1 Std.

Schalotte und Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden. Paprika, Zucchini und Wurzel putzen und ebenfalls in sehr kleine Würfelchen schneiden.

Butter in einem kleinen Topf erhitzen und Schalotte und Knoblauchzehen darin andünsten. Hackfleisch dazugeben und mit anbraten. Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kräftig mit anbraten. Es sollen sich sehr kräftige Röstspuren vom Tomatenmark am Topfboden bilden, das Tomatenmark soll aber nicht anbrennen. Gemüse dazugeben und alles vermischen. Mit Rotwein ablöschen. Röstspuren mit dem Kochlöffel vom Topfboden gut ablösen. Fond dazugeben. Verrühren und zugedeckt bei geringer Temperatur eine Stunde köcheln lassen.

10 Minuten vor Ende der Garzeit Pasta nach Anleitung zubereiten.

Haschee kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Pasta in einen tiefen Nudelteller geben und Haschee darüber verteilen. Mit etwas frisch geriebenem Parmesan garnieren.

Print Friendly, PDF & Email

Post navigation

3 Kommentare für “Haschee mit Penne Rigate

  1. 13. Juli 2015 at 21:28

    Sieht aus und klingt fast wie eine gute Bolognese. 😉
    Allerdings ist Fleisch, das durch den Fleischwolf gelassen wurde, gewolft. Haschiert sollte noch feiner sein, fast schon auf dem Weg zum rohen Brät. Im Gegensatz zu echtem Hackfleisch, dass wirklich nur gehackt wird. Da helfen ein dickes Unterlegbrett und zwei Chefmesser …

    • admin
      14. Juli 2015 at 00:53

      Moin, das ist nicht ganz richtig, was Du schreibst. Ich habe mich am Wikipedia-Artikel über Haschee orientiert. Das feine Zerkleinern der Zutaten nennt man für diese Zubereitung Haschieren, „typisch ist die besonders feine Zerkleinerung der Masse durch die Verwendung eines Wiegemessers oder eines Fleischwolfs“. Aus dieser Bezeichnung wird auch ersichtlich, warum Hackfleisch in Österreich Faschiertes genannt wird. 🙂

      • 15. Juli 2015 at 20:55

        Da können wir ja nur von Glück reden, dass nicht auch noch die Korngröße der Hackfleischmasse dabei stand, dann wäre der Begriff eindeutig zu definieren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.