Kartoffel-Eintopf mit Wiener Würstchen und Speck

Ich hatte von drei Stück Parmesan die Rinde übrig. Was bietet es sich besser an, als sie in einer Sauce oder wie hier in einem Eintopf mitzukochen. Sie geben in diesem Fall dem Eintopf einen kräftigen, würzigen Geschmack. Und sie passen sehr gut zu einem Kartoffel-Eintopf.

Durchwachsenen Bauchspeck gare ich im Eintopf mit. Die Schwarte schneide ich vorher ab, gare sie aber ebenfalls mit und nehme Sie wie die Parmsanrinsen vor dem Servieren heraus. Die Wiener Würstchen gebe ich einige Minuten vor Ende der Garzeit hinzu, um sie nur zu erhitzen.

Im Eintopf gare ich auch noch etwas Gemüse wie Wurzeln, Lauchzwiebeln, Schalotten, Knoblauch und Champignons mit.

Für den Fond verwende ich selbst zubereiteten Gemüsefond.

Dieser Eintopf ist sehr schmackhaft und weitaus leckerer als ein gekaufter, industriell gefertigter Eintopf aus der Konservendose, den ich mir auch nie zubereiten und essen würde.

Lecker!

 

Kartoffel-Eintopf mit Wiener Würstchen und Speck

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 60 Minuten

Gesamtzeit: 75 Minuten

Für 2 Personen

Kartoffel-Eintopf mit Wiener Würstchen und Speck

Mit Würsten und Speck

Zutaten

  • 500 ml Gemüsefond
  • 500 ml Wasser
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Wurzel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lauchzwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Wiener Würstchen
  • 150 g durchwachsener Bauchspeck
  • 3 Parmesanrinden
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 Pimentkörner
  • 6 Wacholderbeeren
  • frisch gemahlener Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter

Zubereitung

  • Kartoffeln und Wurzeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauchzehen ebenfalls schälen und kleinschneiden. Lauchzwiebel putzen und quer in Ringe schneiden. Champignons halbieren und in halbe Scheiben schneiden. Schwarte vom Bauchspeck abschneiden und aufbewahren. Lorbeerblätter, Pimentkörner und Wacholderbeeren in ein Gewürzsäckchen geben.
  • Butter in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel, Lauchzwiebel, Knoblauch und Wurzel darin einige Minuten anbraten.Kartoffeln dazugeben. Mit Fond und Wasser ablöschen.
  • Parmesanrinden und Schwarte hinzugeben. Gewürzsäckchen hinzugeben. Mit frisch gemahlenem Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei geringer Temperatur 60 Minuten köcheln lassen.
  • Einige Minuten vor Ende der Garzeit Wiener Würstchen hinzugeben und im Eintopf erhitzen.
  • Parmesanrinden und Schwarte entfernen. Suppe abschmecken.
  • Die Hälfe der Suppe in eine hohe, schmale Rührschüssel geben und mit dem Pürierstab fein pürieren. Wieder zum Eintopf zurückgeben und alles gut verrühren
  • Eintopf in zwei tiefe Suppenteller verteilen. Jeweils zwei Würstchen dazugeben. Speck quer halbieren und ebenfalls zum Eintopf dazugeben.Servieren. Guten Appetit!
  • Hinweis:

    Mein Rat: Damit ich keine klare Gemüsebrühe mit Kartoffel- und Gemüse-Einlage erhalte, gebe ich nach dem Garen die Hälfte des Eintopfs in eine hohe, schmale Rührschüssel und püriere sie mit dem Pürierstab fein. Dies gebe ich wieder in den Eintopf zurück und erhalte nach kräftigem Verrühren einen cremigen Eintopf, der einige feste Kartoffel- und Gemüsestücke enthält.

    Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
    https://www.nudelheissundhos.de/2017/08/06/kartoffel-eintopf-mit-wiener-wuerstchen-und-speck/

     

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bitte ausfüllen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.