Frittierte Schweinelunge mit Bratkartoffeln

Schweinelunge kann man, in grobe Stücke zerteilt, auch frittieren. Es ergibt eine sehr krosse und knusprige Innereie.

Da die Lunge ein sehr schwammiges Gewebe ist, schwimmen die Lungenstücke im siedenden Fett oben auf. Man sollte sie also des öfteren umrühren, damit sie von allen Seiten auch frittiert werden.

Dazu gibt bt es Bratkartoffeln, die ich der Einfachheit halber auch in der Friteuse zubereite. Ich bereite sie auch mit Schalen zu, da ich Bio-Kartoffeln verwende.

Zutaten für 2 Personen:

  • ein großes Stück Schweinelunge (etwa 350 g)
  • 4 große Bio-Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitungszeit: Vorbereitungszeit 10 Min. | Garzeit 8 Min.

Fett in der Friteuse auf 180 Grad Celsius erhitzen.

Schweinelunge in grobe Stücke zerteilen.

Bratkartoffeln quer in dünne Scheiben schneiden.

Schweinlungenstücke für etwa 4 Minten in das siedende Fett geben. Ab und zu umrühren. Herausnehmen, auf ein Küchenpapier geben und abtropfen lassen. Salzen und pfeffer. Auf zwei Teller verteilen. Warmhalten

Kartoffelscheiben in das siedende Fett geben und ebenfalls etwa 4 Minuten frittieren. Herausnehmen, ebenfalls auf ein Küchenpapier geben und abtropfen lassen. Salzen und pfeffern. Zu den Lungenstücken geben. Servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare für „Frittierte Schweinelunge mit Bratkartoffeln

  1. 27. Oktober 2016 at 10:11

    Hi,

    die Schweinelunge sieht richtig lecker aus!

    MFG Philipp

  2. 15. Dezember 2016 at 17:23

    Ich hab seit Jahren eine Tefal Actifry herumstehen.
    Pommes Frites oder Potato Wedges bekommt man damit duchaus brauchbar hin, aber eben um nichts besser als im Backrohr. Das Gerät an sich ist nicht schlecht, aber ich sehe einfach keinen Mehrwert oder Zusatznutzen im Vergleich zum normalen Backofen.
    Bei der Actifry war auch ein nettes Rezeptbuch mit der Zubereitung von z.B. Gulasch oder Geschnetzeltem mit drin. Wird wohl auch funktionieren, allerdings reichen dafür auch ganz ordinäre Topfe und Pfannen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*