Schweinerücken mit Rosmarin-Bratkartoffeln und Champignons

Leckeres Schweinekotelett mit Kartoffeln und Pilzen

Leckeres Schweinekotelett mit Kartoffeln und Pilzen

Ich hatte bei meinem Supermarkt ein 1 kg schweres Stück Schweinerücken gekauft und war zunächst der Meinung, ich hätte ein besonders edles Stück Fleisch erhalten. Beim Recherchieren stellte ich fest, dass der Schweinerücken dem entbeinten Kotelett des Schweins entspricht. Also doch ein eher gewöhnliches Fleischstück, geeignet zum Kurzbraten. Aber auch zum Schmoren, was ich auch ausprobiere.

Ich schneide zwei recht dünne Scheiben Schweinerücken ab und brate sie jeweils 1 Minute auf jeder Seite an. Das ist ausreichend, um ein weitestgehend durchgegartes Stück Fleisch zu erhalten.

Dazu brate ich einige Champignons, in dünne Scheiben geschnitten, in Butter an.

Und eigentlich sollte es als weitere Beilage einfach ein paar in Butter geschwenkte Kartöffelchen mit Rosmarin geben. Aber es sind dann doch Rosmarin-Bratkartöffelchen geworden.

Zutaten für 1 Person:

  • 2 Scheiben Schweinerücken (entbeintes Schweinekotelett)
  • 3 Kartoffeln
  • 2 große, weiße Champignons
  • ½ Zweig Rosmarin
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Öl
  • Butter

Zubereitungszeit: Vorbereitungszeit 10 Min. | Garzeit 25 Min.

Wasser in einem Topf erhitzen und Kartoffeln darin 15 Minuten kochen. Herausnehmen und erkalten lassen. Pellen und in kleine Stücke schneiden.

Chapmignons in dünne Scheiben schneiden. Blättchen vom Rosmarinzweig abzupfen und kleinwiegen.

Schweinerückenscheiben auf jeweils beiden Seiten salzen und pfeffern.

Butter in einer Pfanne erhitzen. Champignonscheiben einige Minuten darin anbraten. Salzen, auf einen großen Teller geben und warmstellen.

Nochmals einen Klacks Butter in die Pfanne geben und Kartoffelwürfelchen darin einige Minuten kross anbraten. Salzen, Rosmarin dazugeben und alles vermischen. Ebenfalls auf den großen Teller geben und warmstellen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Schweinerückenscheiben jeweils 1 Minute auf jeder Seite kräftig anbraten.

Schweinerückenscheiben zu den Kartoffeln und Champignons geben und servieren.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar für “Schweinerücken mit Rosmarin-Bratkartoffeln und Champignons

  1. 18. Juli 2015 at 13:10

    Wie du schon ganz richtig schreibst: ein ganz gewöhnliches Stück, das durch die Abtrennung vom Knochen eher noch verloren als gewonnen hat. Wo soll bei sowas noch der eigene Geschmack herkommen? Außer natürlich durch Würzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.