Entrecôte exklusiv

Sehr leckere Zubereitung

Sehr leckere Zubereitung

Ich hatte ja vor einiger Zeit Entrecôte gekauft und davon noch eines vorrätig. Vakuumiert verpackt vom Discounter hält es sich ja doch einige Tage im Kühlschrank.

Ich wollte es aber nicht einfach nur anbraten, rare zubereiten und in dieser Weise servieren. Ich habe mich entschieden, es zusammen mit einem Spiegelei, etwas Parmesan und etwas Kaviar zu servieren.

Ich bereite das Spiegelei in einem Eierring zu, damit etwas optisch das Gericht etwas verschönert.

Mein Rat: Wer es etwas weniger exklusiv und vor allem kostspielig möchte, kann auch einfachen Lachs-, Forellen- oder Saibling-Kaviar verwenden.

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Entrecôte (etwa 230 g)
  • 1 Ei
  • gehobelter Parmesan
  • 2 g Russian Style Beluga Kaviar (½ TL)
  • 15 g Steakpfeffer
  • Olivenöl

Zubereitungszeit: 5–6 Min.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Spiegelring hineinstellen. Ei aufschlagen und in den Ring geben. Einige Minuten anbraten. Herausnehmen und warmstellen.

Entrecôte für jeweils 1 Minute auf jeder Seite anbraten. Auf einen Teller geben und mit Steakpfeffer würzen.

Spiegelei darauf geben. Etwas Parmesan auf dem Spiegelei verteilen. Mit etwas Kaviar drapien und alles servieren.

 

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar für “Entrecôte exklusiv

  1. 5. Juli 2015 at 01:52

    Irgendwie erinnert mich das „Rezept“ an die Eisvariationen von Häagen Dazs. An sich leckere Zusammenstellung, aber eine Zutat ist irgendwie zuviel. Vanille, Karamell, Brownie oder Schokolade, Karamell, Pralines oder Banane, Schokolade, Brownie u.ä.
    Was wirklich unverzichtbar ist, ist das Steak. 😉 Beim Rest … Interessante Kombination. Vielleicht wäre eine Kiwi-Scheibe noch eine schöne Ergänzung. Oder eine Toastscheibe unten drunter (als Edel-Steak-Sandwich). 😉

    Sorry, es ist doch wirklich noch sehr heiß …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.