Gemüsefond

Ich wollte schon seit längerer Zeit wieder einmal frischen Gemüsefond zubereiten und diesen für weitere Verwendungen portionsweise einfrieren.

Dazu hatte ich zwei Packungen Suppengrün gekauft. Nun, die Packungen mit dem Suppengrün lagen nun schon fast eine Woche im Kühlschrank und das Gemüse wäre vermutlich bald verdorben gewesen. Also musste ich jetzt unbedingt den Fond zubereiten.

Ich habe zusätzlich zum Suppengrün noch weiteres Gemüse mitgegart, was eben das Gemüsefach meines Kühlschranks gerade hergab. Da wären also noch Fenchel, Mangold, Spitzpaprika, Bohnen, Schalotte, Knoblauch und Stangensellerie.

Zusätzlich hatte ich für diese Zubereitung in den letzten Monaten, wenn ich Fleisch mit Knochen zubereitet habe, diesen jeweils weggeschnitten und im Gefrierschrank eingefroren. Diese Knochen gebe ich mit in den Fond. Und zusätzlich, für eine schöne Farbe und auch Aroma hatte ich noch drei tiefgefrorene Hühnerfüße vorrätig, die ich ebenfalls mit hineingab.

Und dazu kommen natürlich noch die üblichen Gewürze im Ganzen, wie ich sie auch im Grundrezept aufführe.

Aufgrund des verbliebenen Fleisches an den Knochen ergeben sich eine Menge Trübstoffe im fertig gegarten Fond. Ich gebe diesen deswegen nicht nur durch ein Küchensieb, sondern zusätzlich noch durch ein frisches Küchen-Handtuch, das ich über das Küchensieb lege. Wer möchte und einen relativ klaren Fond erhalten will, kann den Fond nach dem Garen auch noch mit Eiweiß klären, wie es im Grundrezept beschrieben ist.

Das Ergebnis ist ein zwar etwas trüber, aber sehr schmackhafter Gemüsefond. Er hat noch nicht den vollen Geschmack, da man ihn dazu ja salzen müsste, aber auch das habe im Grundrezept beschrieben, man salzt einen Fond nicht, sondern erst bei der weiteren Zubereitung für Suppe, Eintopf, Sauce o.ä.

 

Gemüsefond

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 4 Stunden

Gesamtzeit: 4 Stunden, 20 Minuten

3–4 l

Gemüsefond

Zutaten

    Für das Gemüse:
  • 1 kg Suppengemüse (2 Packungen à 500 g, Knollensellerie, Wurzeln, Lauch, Petersilie)
  • 1 Fenchel
  • 1 Mangold
  • 200 g Prinzessbohnen
  • 1 roter Spitzpaprika
  • 1 Schalotte
  • 1/2 Knoblauchknolle
  • etwas Stangensellerie
    Für das Fleisch:
  • 3 Hühnerfüsse
  • 1 Knochen und Haut einer Putenoberkeule
  • einige Knochen von Schweine-Koteletts
    Für die Gewürze:
  • 3 Lorbeerblätter
  • 6 Pimentkörner
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Gewürznelke
  • 2 Kardamomkapseln
  • 1 TL weiße Pfefferkörner
  • 1 getrocknete Chilischote
    Zusätzlich:
  • 4–5 l Wasser
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Fond nach dem Grundrezept zubereiten.
  2. Gemüse dabei nicht putzen, sondern nur grob zerkleinern, denn alles gibt Aroma und Farbe für den Fond.
  3. Portionsweise einfrieren.
Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2019/07/04/gemuesefond-7/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.