Ravioli mit Tomaten-Chili-Speck-Sugo

Ein Pasta-Gericht mit frischer Pasta. Und einem frisch zubereiteten Sugo.

Für die Pasta verwende ich frische Ravioli mit Tomaten-Ricotta-Füllung. Die frische Pasta habe ich in der Pasta-Fabrik in der Nähe meines Wohnorts gekauft. Sie schmeckt sehr gut.

Für das Sugo vewende ich Schalotten, Knoblauch, Chili, Speck und gestückelte Tomaten aus der Dose.

Das Sugo schmeckt einfach hervorragend. Chili sorgt für etwas Schärfe. Und Speck für Würze.

 

Ravioli mit Tomaten-Chili-Speck-Sugo

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde

Für 2 Personen

Ravioli mit Tomaten-Chili-Speck-Sugo

Mit viel Sauce

Zutaten

  • 250 g frische Ravioli ( Tomaten, Ricotta)
  • 2 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 rote Chili-Schoten
  • 150 g durchwachsener Bauchspeck
  • 800 g gestückelte Tomaten (Dose)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Parmesan

Anleitung

  1. Scharte beim Speck wegschneiden, aber aufbewahren. Speck in kleine Würfel schneiden.
  2. Schalotten und Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden. Chili-Schoten putzen und quer in Ringe schneiden.
  3. Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten, Knoblauch, Chili-Schoten und Speck darin kross einige Minuten anbraten. Auch die Speckschwarte mit anbraten. Es sollen sich viele Roststoffspuren am Topfboden bilden. Tomaten dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Verrühren. Zugedeckt bei geringer Temperatur 60 Minuten köcheln lassen.
  4. 10 Minuten vor Ende der Garzeit Ravioli zubereiten.
  5. Schwarte entfernen. Sauce abschmecken.
  6. Ravioli in die Sauce geben. Alles gut verrühren.
  7. Ravioli mit sehr viel Sauce auf zwei tiefe Pasta-Teller verteilen. Mit frisch geriebenem Parmesan garnieren. Servieren. Guten Appetit!

Anmerkungen

Mein Rat: Wie immer wartet die Sauce auf die Pasta, und nicht umgekehrt.

Noch ein Rat: Wenn die Ravioli oben schwimmen im kochenden Wasser, sind sie gar.

Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2017/09/11/ravioli-mit-tomaten-chili-speck-sugo/

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.