Spargelsuppe mit Ei-Einlage

Ich hatte wieder einmal von der Zubereitung von Spargel Spargelschalen und -enden übrig und habe einfach eine Spargelsuppe daraus zubereitet.

Da die Suppe nur wenig Geschmack hat, wenn man den Spargelabfall nur in Wasser auskocht und die Suppe dann würzt, koche ich den Spargelabfall in Gemüsefond aus. Alternativ kann man auch gern einen halben Gemüse-Brühwürfel dafür verwenden.

Mein Rat: Wenn man eine Spargel-Cremesuppe zubereiten will, lässt man die Suppe abkühlen. Sie darf auf keinen Fall mehr kochen und sollte um einiges abgekühlt sein. Dann gibt man ein Eigelb hinzu, mit dem man die Suppe legiert, verrührt dieses und bereitet damit eine Cremesuppe zu. Dann sofort in den Suppenteller geben und servieren.

 

Spargelsuppe mit Ei-Einlage

Spargelsuppe mit Ei-Einlage

Sehr schmackhafter Kuchen

Zutaten

    Zutaten für 1 Person
  • Schalen und Enden von 500 g Spargel
  • 400–500 ml Gemüsefond (alternativ 1/2 Gemüse-Brühwürfel)
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
    Zubereitungszeit: 60 Min.

Zubereitung

  1. Fond in einem Topf erhitzen und Spargelabfall hineingeben. Zugedeckt bei geringer Temperatur 60 Minuten köcheln lassen.
  2. Spargelabfall mit einem Schaumlöffel herausheben und wegwerfen.
  3. Suppe salzen und pfeffern und abschmecken.
  4. Ei aufschlagen, in die Suppe geben und mit dem Schneebesen verquirlen.
  5. Suppe in einen tiefen Suppenteller geben und servieren.
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
https://www.nudelheissundhos.de/2017/06/11/spargelsuppe-mit-ei-einlage/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.