Gemüse-Kartoffel-Pfannkuchen

Leckere Pfannkuchen

Pfannkuchen, zubereitet aus Gemüse und Kartoffeln.

Ich habe zuerst versucht, Rösti aus geriebenem Gemüse und Kartoffeln zuzubereiten. Diese misslangen mir und zerfielen. Ich nehme an, dass einfach die Stärke wie bei Kartoffel-Rösti fehlt, die diese Rösti bindet.

Dann habe ich einfach noch Eier in die Gemüse-Kartoffel-Masse gegeben. Und somit Pfannkuchen zubereitet.

Zutaten für zwei Personen:

  • 12 Drillinge
  • 4 Wurzeln
  • 12–16 Rosenkohlröschen
  • 2 Schalotten
  • 6 Knoblauchzehen
  • 4 Eier
  • süßes Paprika-Pulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butterschmalz
  • Petersilie

Zubereitungszeit: Vorbereitungszeit 10 Min. | Garzeit 6–8 Min.

Gemüse putzen, evtl. schälen und grob zerkleinern. Ebenso Drillinge. In einer Küchenmaschine in eine Schüssel grob zerreiben. Petersilie kleinwiegen.

Eier aufschlagen und zum Gemüse und den Kartoffeln dazugeben. Mit Paprika-Pulver, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Alles gut vermischen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Zwei Eierringe in die Pfanne stellen. Jeweils zwei Esslöffel der Pfannkuchen-Masse in einen Eierring geben und glatt drücken. Auf beiden Seiten jeweils 3-4 Minuten kross anbraten, nach dem ersten Anbraten Eierringe aus der Pfanne nehmen und Pfannkuchen wenden.

Pfannkuchen herausnehmen und auf einen Teller geben.

Bratvorgang in drei weiteren Vorgängen portionsweise durchführen.

Pfannkuchen mit Petersilie garnieren.Servieren.

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare für “Gemüse-Kartoffel-Pfannkuchen

  1. 19. Dezember 2016 at 00:30

    Also ich habe schon Rösti aus allerlei Gemüse gemacht, denn sie sind in unserer Low- Carb Ernährung ein idealer Ersatz für die typisch deutsche Sättingsbeilage aka Kartoffeln, Klöße, Pommes, Knödel etc..
    Ich reibe das Gemüse grob, salze es und lasse es ziehen. Dann drücke ich es ordentlich aus um das durch das Salz ausgetretene Wasser los zu werden. Nun würze ich die geraspelte Masse nach Belieben, gebe 1 bis 2 Eier ( je nach Gemüsemenge ) und etwas Speisestärke hinzu ( das ist teilweise leider für die Bindung nötig ), und brate alles in Öl oder Butter , oder was auch immer aus.
    Das klappt perfekt. Mit Zucchini, Süßkartoffeln, Karotten, Sellerie, Kohlrabi, Lauch, Kürbis usw…
    Man kann auch noch Käse oder Nüsse mit hineinmischen!
    Natürlich sind diese Dinger sehr fragil und können nicht immer normal gewendet werden. Ich stürze sie auf einen Teller,
    und vom Teller wieder zurück in die Pfanne um sie zu wenden.
    Aber sooo lecker!

    • admin
      19. Dezember 2016 at 16:27

      Moin, Sonja, dann bereitest Du aber auch keine Rösti zu, sondern eben auch Pfannkuchen. Denn Rösti sind ohne Eier und Speisestärke zur Bindung. Kartoffel-Rösti werden nur aus Kartoffeln, Salz und Pfeffer zubereitet. Entweder aus rohen oder auch schon gekochten Kartoffeln.

  2. 19. Dezember 2016 at 00:32

    Übrigens, nur so eine kleine Anmerkung… diese ganzen Captchas sind ziemlich lästig! und dann gleich zwei Stück, die bei einem etwas längeren Kommentar dann erst mal abgelaufen sind …
    Es ist wirklich schwer Dir eine Nachricht zu schicken.

    • admin
      31. Januar 2017 at 17:25

      Moin, Sonja, Du hast recht, zwei Captchas sind ein wenig viel. Ich weiß jetzt nicht, ob ich das zweite Plugin schon deaktiviert hatte. Auf alle Fälle ist jetzt nur noch ein Captcha-Plugin aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.