Meeresfrüchte in Curry-Sahne-Sauce mit Ananas und Ingwer

Meeresfrüchte in süß-scharfer Sauce mit Ananas und Ingwer auf Basmatireis

Meeresfrüchte in süß-scharfer Sauce mit Ananas und Ingwer auf Basmatireis

Nachfolgend auf das Rezept für eine Chinapfanne von gestern noch eine andere Variante: Meeresfrüchte in einer süß-scharfen Curry-Sauce mit Ananas und Ingwer. Auch die thailändische rote Currypaste bringt mit viel Chili noch zusätzlich viel Schärfe in das Gericht. Dieses Rezept ist für eine Person.

Hinweis: Wegen Lactoseintoleranz können Asiaten, die dieses Gericht zubereiten wollen, anstelle der Sahne einfach Kokosmilch verwenden.

Verboten: Stäbchen in die Reisschale stecken!

Verboten: Stäbchen in die Reisschale stecken!

Lehrgang interkulturelle Kompetenz: Dies ist definitiv verboten, die Stäbchen in die Schüssel mit Reis und Zutaten zu stecken. Denn dies erweckt Assoziationen zu Trauerfeiern, bei denen Räucherstäbchen senkrecht in kleine Schälchen mit Sand oder Asche zu Trauerzwecken zum Abbrennen gesteckt werden. Also ein definitives No-go!

Zutaten:

  • 100 g Riesengarnelenschwänze
  • 100 g Miesmuscheln (aus dem Glas)
  • 50 g Ananas
  • 2 Champignons
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwer
  • Meersalz
  • Sesamöl
  • Basmatireis

Zubereitungszeit: 30 Min.

Bereiten Sie als erstes den Basmatireis zu, da er am längsten dauern wird. Geben Sie eine ¾ Tasse Basmatireis in einen kleinen Topf, füllen mit 3 Tassen Wasser auf, geben etwas Meersalz hinzu und bringen das Wasser zum Kochen. Vom Herd nehmen und im zugedeckten Topf 20 Minuten ziehen lassen.

Die Riesengarnelenschwänze und Miesmuscheln unter fließendem Wasser waschen. Die Schalotten und Knoblauchzehen schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Champignons in Streifen schneiden und das geschälte Stück Ananas in kleine Stücke. Schälen Sie dann den Ingwer und reiben ihn auf einer Küchenreibe fein. Nehmen Sie aber vom Ingwer eher weniger als mehr, denn er kann Gerichte leicht bitter machen.

Meeresfrüchte mit Gemüse, Saucen und Gewürze im Wok

Meeresfrüchte mit Gemüse, Saucen und Gewürzen im Wok

Erhitzen Sie Sesamöl im Wok und braten die Meeresfrüchte an. Dann geben Sie das kleingeschnittene Gemüse hinzu. Ein wenig pfannenrühren und köcheln lassen. Löschen Sie mit der Sahne und dem Weißwein ab. Geben Sie die Fischsauce und die beiden Currygewürze hinzu, verrühren alles und lassen es noch etwas köcheln. Abschmecken müssen Sie vermutlich nicht mehr, weil die Saucen und Gewürze genügend Geschmack mit sich bringen.

Basmatireis in kleinen Schälchen anrichten, von der Meeresfrüchte-Gemüse-Mischung und der Sauce darüber geben. Mit einigen Kräuterblättern garnieren und mit Stäbchen servieren.

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare für „Meeresfrüchte in Curry-Sahne-Sauce mit Ananas und Ingwer

  1. 12. Februar 2013 at 19:48

    Klingt sehr lecker. Habe nur gerade überlegt, warum Basmatireis und keinen thailändischen Duftreis, klingt doch alles nach thailändischer Küche. Werde es mal probieren (allerdings ohne den Wein). Vielen Dank für das Rezept.

  2. admin
    12. Februar 2013 at 20:35

    Moin, Stefan, das ist einfach, normalerweise habe ich Basmatireis und chinesischen (!) Duftreis zuhause. Diesmal war aber nur der Basmatireis noch da. Und mit dem Weißwein kannst Du ruhig kochen, der Alkohol verkocht ja beim Pfannenrühen im Wok, wenn Du sonst damit Probleme haben solltest.

  3. 13. Februar 2013 at 20:25

    Hallo, ich bin nicht so ein Fan vom “Wein im Essen”, im Glas find ich Ihn aber ganz ok 🙂
    Meine Frau ist Thailänderin, bei uns kommt traditionell thailändischer Reis auf den Tisch, wobei zwischenzeitlich Länder wie Kambotscha und Vietnam in Sachen Qualität (und Preis) eine starke Konkurrenz werden.
    Ich werden hier öfters mal vorbei schauen, viele Grüße

  4. 13. Februar 2013 at 21:40

    Moin, na ja, dann schmeckt Dir der Wein zumindest gekühlt im Glas, nicht wahr? Bei einer klassischen Sauce für weißes Fleisch wie Hühnchen wird er eben notwendigerweise verwendet und man kommt an ihm nicht vorbei. Schalotten und Knoblauch anbraten, dann erst mit Weißwein, mit Gemüsefond und mit Sahne ablöschen. Ergibt eine exzellente weiße Sauce für weißes Fleisch. Der Alkohol verkocht beim Zubereiten und man hat nur den Geschmack des trockenen Weißweins im Gericht.
    Inwiefern sind da Vietnam und Kambodscha größere Konkurrenz? Was den Reis anbelangt, also Sorten und Preis? Oder wie sonst?
    Freut mich, wenn Du ab und zu vorbeischaust im Blog. ;–)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*