Parmesan-Frikadellen mit Kartoffelröstis

Parmesan-Frikadelle mit Kartoffelröstis
Parmesan-Frikadelle mit Kartoffelröstis

Dies ist ein einfaches, schnelles und leckeres Gericht. Das Rezept ist für zwei Personen.

Zutaten für die Parmesan-Frikadellen:

  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Lauchzwiebel
  • 50 g geriebener, frischer Parmesan
  • 1 rote thailändische Chilischote
  • 1 EL scharfer Senf
  • 1 EL Paniermehl oder auch Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • 1 EL Pul Biber
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zutaten für die Kartoffelröstis:
  • 8 Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitungszeit: 30 Min.

Fleischmasse für die Parmesan-Frikadellen
Fleischmasse für die Parmesan-Frikadellen

Schälen Sie die Zwiebel und die Knoblauchzehen und schneiden sie mit der Lauchzwiebel klein. Geben Sie alles in eine Schüssel. Reiben Sie den Parmesankäse auf einer groben Küchenreibe klein. Geben Sie ihn mit dem Paniermehl hinzu. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Dann geben Sie noch den Pul Biber und den Senf hinzu. Zum Schluss das gemischte Hackfleich. Alles gut verrühren. Sie können die Masse ruhig roh probieren, ob sie gut genug gewürzt ist.

Geriebene und gewürzte Kartoffeln für die Kartoffelröstis
Geriebene und gewürzte Kartoffeln für die Kartoffelröstis

Dann zerreiben Sie die geschälten Kartoffeln auf einer groben Küchenreibe klein. Würzen Sie die geriebenen Kartoffeln mit Salz und Pfeffer und mischen alles. Bei den geriebenen Kartoffeln müssen Sie sich mit der Zubereitung etwas beeilen, denn die geschälten und nun zerriebenen Kartoffeln oxidieren mit dem Luftsauerstoff recht schnell und werden dann unansehnlich braun.

Erhitzen Sie Öl in einer großen Pfanne. Formen Sie aus der Fleischmischung kleine Kugeln, die sie in die Pfanne geben und leicht andrücken. Geben Sie ebenso von der geriebenen Kartoffelmasse hinzu, die sie mit einem Pfannenwender flach drücken. Alles zusammen einige Minuten anbraten, dann wenden und fertig garen, bis alles schön braun und kross ist.

Auf Tellern anrichten und mit kleingeschnittenem Schnittlauch garnieren.

Am kommenden Tag sollten sollten Sie vorsichtig sein: Sie werden “Rasierklingel pinkeln”, denn der Bestandteil der Chilischote und des Pul Bibers – das Capsaicin – geht in den Urin über und … es brennt. Das ist aber nicht schädlich, sondern reinigt den Körper und kräftigt das Immunsystem. ;–)

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Parmesan-Frikadellen mit Kartoffelröstis

  1. Moment, kommt gleich, ist jetzt veröffentlich. Ich hatte gestern nach der Zubereitung den Text fertig gestellt und schon mal mit einer voreingestellten Veröffentlichung um 4 Uhr morgens hochgeladen. Die Fotos hatte ich zwar gemacht, aber ich bearbeite die Fotos immer noch an meinem Bürorechner und lade sie dann hoch. Da es aber gestern recht spät bzw. früh wurde, hatte ich keine Lust mehr, die Fotos noch einzubinden. Also wurde nur der voreingestellte Text um 4 Uhr automatisch publiziert.

    Übrigens, die Frikadellen und die Kartoffelröstis geben sich eigentlich nichts, sie sehen fast gleich aus. ;–)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte ausfüllen: * Das Zeitlimit ist überschritten. Bitte laden Sie die Seite nochmals.