Chinakohl-Lasagne

Eine Variation einer Lasagne.

Anstelle von Lasagne-Nudel-Platten verwende ich große Chinakohl-Blätter.

Ansonsten sind die restlichen Zutaten die gleichen wie bei einer originalen Lasagne.

Eine frisch zubereitete Hackfleisch-Sauce aus Hackfleisch, Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch.

Dann eine frisch zubereitete Béchamel-Sauce.

Und schließlich fein geriebener Hartkäse.

 

Chinakohl-Lasagne

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Koch-/Backzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde

Kategorie: Gemüse

Für 2 Personen

Chinakohl-Lasagne

Zutaten

    Für die Hackfleisch-Sauce:
  • 500 g Hackfleisch (gemischt)
  • 400 g gewürfelte Tomaten (Dose)
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • rosenscharfes Paprika-Pulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Olivenöl
    Zusätzlich:
  • 250 g geriebener Gouda (Packung)
  • 4 große Chinakohl-Blätter

Anleitung

  1. Chinakohl-Blätter putzen.
  2. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden.
  3. Öl in einem Topf erhitzen, Hackfleisch, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten, Tomaten dazugeben und alles vermischen.
  4. Mit Paprika, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  5. Zugedeckt bei geringer Temperatur 20 Minuten garen lassen.
  6. Währenddessen Béchamel-Sauce nach dem Grundrezept zubereiten.
  7. Backofen auf 220 Grad Celsius Ober-/Unterhitze erhitzen.
  8. Lasagne zubereiten, indem man in vier Durchgängen jeweils zuerst ein Chinakohl-Blatt, dann Hackfleisch-Sauce, dann Béchamel-Sauce und schließlich Käse in einer mittleren Auflaufform übereinander verteilt.
  9. Auflaufform auf mittlerer Ebene für 20 Minuten in den Backofen geben.
  10. Herausnehmen, Lasagne quer in der Mitte halbieren und auf zwei Teller verteilen.
  11. Servieren. Guten Appetit!
Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2020/02/18/chinakohl-lasagne/

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare für “Chinakohl-Lasagne

  1. Andres_Stern
    19. Februar 2020 at 15:28

    Besser als deine andere Scheisse! Ist zumindest ohne Hund, Katze und Meerschweinchen! Zumindest eine Verbesserung, du Untermensch!

    • 19. Februar 2020 at 19:47

      Hören Sie auf, hier herumzupöbeln. Ich bin zornig auf Sie. Sie scheinen nicht zu akzeptieren, dass es in anderen Ländern und Kulturen auch andere Essgewohnheiten gibt. Und verstehen nicht, dass man diese auch in Deutschland adaptieren kann/könnte. Und hören Sie auf, solch ein Schimpfwort zu verwenden. Sind Sie Rassist? Scheint so zu sein. Hören Sie auf damit!

      Übrigens, ich lasse diese Kommentare auch mit unflätigen Beleidigungen durchaus in meinem Foodblog. Um zu zeigen, welches Ausmaß diese Diskussionen im Internet manchmal nehmen können. Wenn man sich nicht persönlich unterhält und von Auge zu Auge kommuniziert.

      • Kessler Armin
        20. Februar 2020 at 17:59

        Gib mir deine nummer dann ruf ich dich mal an du geschissener wixxer

        • Andres_Stern
          27. Februar 2020 at 08:11

          Guter Mann. Du tust der Welt einen Gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.