Linguine napoli

Oder man könnte auch Linguine al pomodoro sagen. Ich habe den Titel dieses Rezepts dem Gericht „Spaghetti napoli“ entlehnt. Also einem Pasta-Gericht mit Tomaten-Sugo. Ob der Titel im Italienischen korrekt und auch sprachlich machbar ist, weiß ich nicht. Ich belasse ihn aber einfach einmal so.

Das Sugo bereite ich aus reifen Tomaten zu. Verfeinert mit Schalotten und Knoblauch. Dazu, um das Sugo etwas zu verlängern, einen Schuss roten Vin de Pays.

Ich blanchiere die Tomaten und häute sie. Denn angeblich kann man Tomatenschalen nicht verdauen. Das ist aber im Grund nicht so wesentlich, denn sonst scheidet man sie einfach mit dem nächsten Toilettengang wieder aus.

Als Pasta, wie im Titel genannt, verwende ich Linguine.

 

Linguine napoli

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Kategorie: Pasta

Für 2 Personen

Linguine napoli

Pasta mit Sugo und Parmesan

Zutaten

    Für das Sugo:
  • 8 reife Tomaten
  • 2 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • roter Vin de Pays
  • Kreuzkümmel
  • süßes Paprika-Pulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 250 g Linguine
  • Parmesan

Anleitung

  1. Wasser in einem Topf erhitzen, leicht salzen und Tomaten darin 1–2 Minuten blanchieren.
  2. Herausnehmen und abkühlen lassen. Häuten. Strunk entfernen. Kleinschneiden.
  3. Schalotten und Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden.
  4. Öl in einem kleinen Topf erhitzen und Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomaten dazugeben. Mit einem sehr großen Schuss Vin de Pays ablöschen. Mit Kreuzkümmel, Paprika-Pulver, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei geringer Temperatur 30 Minuten köcheln lassen.
  5. 10 Minuten vor Ende der Garzeit Pasta nach Anleitung zubereiten.
  6. Sauce abschmecken. Pasta in die Sauce geben. Wenn das Sugo zu dickflüssig ist, einige Esslöffel des Kochwassers in das Sugo geben. Alles gut verrühren.
  7. Pasta auf zwei Pasta-Teller verteilen. Mit frisch geriebenemParmesan garnieren. Servieren. Guten Appetit!

Anmerkungen

Mein Rat: Wenn man das Tomaten-Sugo richtig zubereiten will, dann blachiert und häutet man die Tomaten. Entfernt jeweils den Strunk. Und entfernt auch das innere Kerngehäuse. Man verwendet also nur das Fruchtfleisch für das Sugo. Dies habe ich bei dieser Zubereitung nicht gemacht, da das Tomaten-Fruchtfleisch allein für das Sugo nicht gereicht hätte und ich nicht genügend Sugo hätte zubereiten können.

Powered by Zip Recipes
https://www.nudelheissundhos.de/2017/08/26/linguine-napoli/

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.