Foodblog-Event: „Deutsche Küche“

Ich veranstalte ein Foodblog-Event zur Weihnachtszeit, auch wenn das Thema des Events nicht unbedingt passend ist zur Weihnachtszeit.

Was ist Ihr typisch deutsches Gericht? Ob Sauerkraut, Bratwürste oder der typische Braten mit Salzkartoffeln und Sauce am Sonntag Mittag, alles ist passend.

Kochen Sie das Gericht, veröffentlichen Sie das Rezept mit Fotos in Ihrem oder meinem Foodblog, nehmen Sie damit an diesem Foodblog-Event teil und gewinnen Sie einen der attraktiven Preise. Das Foodblog-Event soll schließlich auch Spaß machen.

Exklusive Bambus-Schneidbox mit Kunststoffbrett

Die Firma Schneidebrett-Experte hat mir für dieses Blogevent eine hochwertige, sehr große Schneidbox als 1. Preis zur Verfügung gestellt. Die Verbindung von Bambus mit Edelstahl macht die Schneidbox zu einer sehr edlen Variante eines Schneidebretts.

Als 2.–3. Preis lobe ich je ein Exemplar meines Backbuchs „Rührkuchen – Backvariationen“ und meines Kochbuchs „Heuschrecken, Schaben, Mehlwürmer & Co.“ aus.

Die Dauer des Blogevents beträgt 30 Tage, ich beende ihn am 31. Dezember. Den Gewinnern sende ich Ihre Gewinne Anfang Januar 2018 zu.

Teilnahmebedingungen:

Der Teilnehmer muss ein (Food-)Blog betreiben oder auf andere Weise sein Rezept, die Zubereitung und Fotos online stellen. Man kann sich auch als Gast auf meinem Foodblog registrieren und den Beitrag mit Fotos dort posten. Dazu muss eines der folgenden Banner im Blogbeitrag veröffentlicht werden. Eine weitere Bedingung ist, das Rezept darf nicht aus einem Archiv stammen. Den Link zum Rezept dann bitte in diesem Beitrag als Kommentar eintragen. Das Blogevent endet am 31. Dezember. Bis dahin kann am Event teilgenommen und können Kochrezepte gepostet werden. Eine letzte Bedingung ist, dass mir mit der Teilnahme am Blogevent und der Mitteilung des Links zum veröffentlichten Rezept die Nutzungsrechte für den Text und die Fotos übertragen werden. Ich verwende sie für eine Zusammenfassung des Blogevents nach dessen Beendigung.

Blogevent-Banner: 

Banner_gross
Querformat 500×120:

 

Banner_klein
Querformat 400×90:

Banner_senkrecht

Hochformat 130×350:

 

Ich wünsche viel Spaß beim Kochen!

6 comments for “Foodblog-Event: „Deutsche Küche“

  1. 19. Dezember 2017 at 01:49

    Hey Tomas! ich bins mal wieder , die Sonja!
    Ich würde ja tierisch gerne an Deinem Event teilnehmen,
    hab auch schon was Leckeres gekocht,
    nur ich bekomme das Banner nicht in meinen Post.
    Ich hab keine Ahnung ob ich mich zu doof anstelle oder ob da etwas an der Software nicht klappt..ich versuche es natürlich noch weiter. Wollte Dir nur mal bescheid sagen wo der Beitrag zu finden ist:
    http://alltagsgourmets.blogspot.de/2017/12/omas-rouladen-mit-serviettenknodel.html ich hoffe ich schaffe das mit dem Banner noch.
    Ansonsten erst mal ganz liebe Grüße und bis bald
    Deine Sonja

    • 19. Dezember 2017 at 14:12

      Moin, Sonja,
      es war ein Fehler im Code. Es sollte jetzt klappen.
      Bitte nochmals kopieren und ausprobieren.
      Grüße
      Thomas

  2. 20. Dezember 2017 at 02:48

    Lieber Thomas
    leider nicht, es erscheint nur eine rote Schrift: `Blogevent
    das war´s.
    Ich hab es jetzt erst mal normal verlinkt.

    • 20. Dezember 2017 at 15:36

      Moin, Sonja,
      es waren Fehler im Code.
      Es sollte jetzt klappen. Ich habe alle drei Codes geändert und geprüft.
      Grüße
      Thomas

  3. 21. Dezember 2017 at 01:45

    Perfekt, jetzt geht es!
    Danke sehr! Bin mal gespannt ob noch jemand mitspielt!
    Die Zeit ist natürlich etwas schwierig gewählt weil an Weihnachten ist jeder irgendwo im Stress…

  4. 24. Dezember 2017 at 21:39

    Hallo alle zusammen,
    auf Anregung von Sonja möchte ich mich mit meinen „Knusprigen Gänsekeulen mit Bratapfel, hausgemachten Apfelrotkohl und gefüllten Kartoffelklößen“ (http://blog.subnetmask.de/2017/12/24/knusprige-gansekeulen-mit-bratapfel-hausgemachten-apfelblaukraut-gefullten-kartoffelklosen-das-rezept/) ebenfalls bei diesem Kochevent anmelden. Ist zwar keine Hausmannskost, aber dennoch gute deutsche Küche, daher dürfte es – denke ich – recht gut dazu passen.

    Viele Grüße
    JaBB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ausfüllen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.